Die Haut schützen
Pflege im Winter: 10 Tipps bei Kälte

Bei niedrigen Temperaturen steigt das Pflegebedürfnis Ihrer Haut. Hier sind die besten Tipps für optimale Pflege im Winter.

  •  
  •  

Winterpflege-Tipp 1: Das braucht die Haut bei Minus 5 Grad

Damit die Haut im kalten Winter nicht trocken und rissig wird, sollte man zu reichhaltigen Cremes mit pflanzlichen Ölen greifen, die der natürlichen Lipidschicht in der Haut ähneln. Das sind z. B. Oliven-, Argan-, Nachtkerzensamen oder Borretschsamenöl. Ebenso schützende Wirkstoffe gegen Kälte sind Sheabutter oder Linolsäure.

Pflegeprodukte, z. B.: fürs Gesicht "Tagescreme mit Sheabutter & Arganöl" von Florena, für den Körper "Urea 10% Körperlotion" von Eubos.



Mehr bei BRIGITTE-woman.de:
So pflegen Sie trockene Haut im Winter
Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte im Winter
Das neue Spa-Programm

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 10
  • Text: Bettina Koch
    Teaserbilder Header: Laura Doss/Corbis
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen