Haut
Dekolleté: Gepflegter Blickfang

Ein Dekolleté ist schön anzusehen, da sind wir uns einig. Grund genug, es ab und an auch zu zeigen - und besonders zu pflegen.

Foto: Bendjy/istockphoto.com

Obwohl er - anders als, sagen wir mal, ein Fuß oder ein Ellbogen - die meiste Zeit des Lebens noch nicht mal eine besondere Funktion übernimmt, interessiert uns sein Aussehen spätestens ab der Pubertät deutlich mehr als das anderer Körperpartien. (Na gut, abgesehen vielleicht vom Bauch.).

Der Busen ist zudem nicht nur für Babys und Männer faszinierend, er beschäftigt ja auch ganze Berufsgruppen: zum Beispiel Aktfotografen, Oktoberfestkellnerinnen, C- und D-Promifrauen sowie einschlägige Filmemacher wie den Oberweitenfetischisten Russ Meyer selig - oder Woody Allen. In dessen Film "Was Sie schon immer über Sex wissen wollten" walzt immerhin eine gigantische Brust eine Landschaft nieder, bis sie von einem überdimensionalen Büstenhalter und einem Kruzifix gestoppt wird.

Das Dekolleté: Gegenstand wissenschaftlicher Forschung

Sogar ein bekannter deutscher Ethnologe, Hans Peter Duerr, hat sich eingehend mit dem Thema "Busen" beschäftigt: Es ging ihm dabei vor allem um die Frage, ob die Scham, die bare Brust zu zeigen, sich erst in der Neuzeit entwickelte (die These des einflussreichen Soziologen Norbert Elias) oder schon immer bestand (Duerrs Ansatz, mit dem er Elias zu widerlegen versuchte).

Nicht nur, dass Duerr in seinem Werk "Der erotische Leib" dazu nicht weniger als 2040 Quellen zititert - er recherchierte sogar selbst zwischen 1990 und 1995 an europäischen Badestränden, wo er feststellte, dass sich nur etwa jede zehnte Frau oben ohne sonnte. Und dass auch diese Frauen sich mit einem Handtuch oder Ähnlichem bedeckten, wenn jemand länger als zwei Sekunden hinschaute.

Nun muss man sich ja nicht gleich, Strand oder nicht, oben ganz frei machen. Aber ein tolles Dekolleté kann man im Sommer doch schon mal herzeigen. Was Grund genug wäre, gerade jetzt diese Partie besonders liebevoll zu pflegen. Zwar cremen viele Frauen ihr Dekolleté und ihren Busen routinemäßig mit ein, wenn sie ihre Bodylotion auftragen, doch gerade hier ist die Haut extrem dünn und könnte ein wenig mehr Zuwendung vertragen. Die sensible Partie zwischen Hals und Brustansatz besitzt nämlich kaum Unterhautfettgewebe, muss aber zusammen mit dem Brustmuskel den Busen hochhalten. Schenken Sie also Ihrem Ausschnitt ruhig etwas Beachtung. Die Wissenschaft tut es schließlich auch.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Texte: Marina Knippel und Sonja Niemann
    Teaserbild: Bendjy/istockphoto.com
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen