Wissenstest
Sind Sie gut im Gärtnern?

Bei den einen gedeiht der Garten prächtig, bei den anderen lassen die Balkonblumen traurig die Köpfe hängen. Kennen Sie die Tipps und Tricks rund ums Gärtnern? Testen Sie Ihren grünen Daumen!

Foto: Coppola/Corbis

  • Frage 1 von 12:

    Humbug oder seriöse Wissenschaft: Entwickeln sich Pflanzen wirklich besser, wenn man mit ihnen spricht?

    Humbug oder seriöse Wissenschaft: Entwickeln sich Pflanzen wirklich besser, wenn man mit ihnen spricht?

    Ihre Antwort:

    Kommt darauf an, was man ihnen erzählt.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Ja.

    Richtig!

    In Versuchen des bayerischen Forschungsinstituts Weihenstephan blühten Tomatenpflanzen, denen gut zugeredet wurde, früher und sie brachten mehr Früchte hervor als Pflanzen, mit denen nicht gesprochen wurde. Ebenso wirksam war Musik. Warum das so ist, konnten die Wissenenschaftler nicht erklären.

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Nein.

    Richtig!

    Das war leider falsch.
  • Frage 2 von 12:

    Zucchini, Kürbis, Gurke, Melone und Tomaten schmecken nicht nur lecker. Sie teilen auch eine besondere Vorliebe:

    Zucchini, Kürbis, Gurke, Melone und Tomaten schmecken nicht nur lecker. Sie teilen auch eine besondere Vorliebe:

    Ihre Antwort:

    Sie mögen es frostig.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Sie haben es gern warm.

    Richtig!

    Diese Gewächse brauchen mehr Wärme als beispielsweise Erbsen, Möhren oder Radieschen. Vor der Aussaat keimen sie deshalb am besten auf der Fensterbank oder im Gewächshaus.

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Sie lieben feuchte, lehmige Böden.

    Richtig!

    Das war leider falsch.
  • Frage 3 von 12:

    Wann ist der ideale Zeitpunkt, um Rosen zu schneiden?

    Wann ist der ideale Zeitpunkt, um Rosen zu schneiden?

    Ihre Antwort:

    Im Herbst.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Wenn die ersten Sauerkirschen reif sind.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Zum Beginn der Forsythien-Blüte.

    Richtig!

    Laut phänologischem Kalender ist es günstig, Rosen ab dem Beginn der Forsythien-Blüte (März/April) zu schneiden.

    Das war leider falsch.
  • Frage 4 von 12:

    Welches dieser Tiere kann Ihren Pflanzen nichts anhaben?

    Welches dieser Tiere kann Ihren Pflanzen nichts anhaben?

    Ihre Antwort:

    Der Buchsbaumfloh.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Der Plattnasenröhrer.

    Richtig!

    Dieses Tierchen ist ein Hirngespinst. Über Buchsbaumfloh und Dickmaulrüssler dürfte sich jedoch kein Gärtner freuen, sie sind Pflanzenschädlinge.

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Der Dickmaulrüssler.

    Richtig!

    Das war leider falsch.
  • Frage 5 von 12:

    Höchste Zeit, den Balkon wieder auf Vordermann zu bringen. Aber was passiert mit der alten Erde aus den Blumenkästen?

    Höchste Zeit, den Balkon wieder auf Vordermann zu bringen. Aber was passiert mit der alten Erde aus den Blumenkästen?

    Ihre Antwort:

    Die sollten Sie auf jeden Fall weiter für die neuen Balkonblumen verwenden. Durch die abgestorbenen Pflanzenreste ist die Erde besonders nährstoffreich.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Die Erde auf einer großen Plane ausbreiten und dann ordentlich durchfeuchten, so wird sie wieder frisch.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Tauschen Sie die Erde besser aus, sie ist ausgelaugt. Neue Pflanzen können sich nicht gut darin entwickeln.

    Richtig!

    Sie sollten neue Erde verwenden. Wegwerfen müssen Sie die alte Erde allerdings nicht, verwenden Sie sie einfach als Mulch unter Sträuchern und zwischen Stauden.

    Das war leider falsch.
  • Frage 6 von 12:

    In Ihrem Garten soll nächstes Jahr ein Pfirsichbaum blühen. Wann ist die beste Zeit, ihn zu pflanzen?

    In Ihrem Garten soll nächstes Jahr ein Pfirsichbaum blühen. Wann ist die beste Zeit, ihn zu pflanzen?

    Ihre Antwort:

    Im September.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Das ist egal, Pfirsichbäume sind anspruchslos und gedeihen zu jeder Jahreszeit prächtig.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Im Frühjahr.

    Richtig!

    Das Holz des Pfirsichbaums ist sehr frostempfindlich, daher empfiehlt es sich, ihn im Frühjahr zu pflanzen.

    Das war leider falsch.
  • Frage 7 von 12:

    Welche gärtnerische Tätigkeit verbirgt sich hinter dem Begriff "Vertikutieren"?

    Welche gärtnerische Tätigkeit verbirgt sich hinter dem Begriff "Vertikutieren"?

    Ihre Antwort:

    Das Entfernen von Moos und Mulch aus dem Rasen.

    Richtig!

    Beim Vertikutieren wird die Grasnarbe einer Rasenfläche angeritzt, um Moos und Mulch zu entfernen und den Boden zu belüften.

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Das vertikale Zuschneiden einer Buchsbaumhecke.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Das Verpflanzen von dicht stehenden Sämlingen in größeren Abständen.

    Richtig!

    Das war leider falsch.
  • Frage 8 von 12:

    Wann ist die beste Zeit, um Balkon- und Gartenpflanzen zu gießen?

    Wann ist die beste Zeit, um Balkon- und Gartenpflanzen zu gießen?

    Ihre Antwort:

    Abends.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Morgens.

    Richtig!

    Wenn Sie morgens gießen, können die Pflanzen tagsüber trocknen. Bleiben Sie nachts feucht, fördert das den Pilzbefall.

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Mittags.

    Richtig!

    Das war leider falsch.
  • Frage 9 von 12:

    Auf dem Balkon haben sich Blattläuse breit gemacht. Wie werden Sie die grünen Quälgeister auf natürlichem Weg los?

    Auf dem Balkon haben sich Blattläuse breit gemacht. Wie werden Sie die grünen Quälgeister auf natürlichem Weg los?

    Ihre Antwort:

    Sie vergraben Kaffeebohnen in der Erde.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Mit einem ordentlichen Schuss Bier, den Sie auf die befallenen Stellen schütten.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Sie besprühen die befallenen Pflanzen mit einem Sud aus Brennnesseln.

    Richtig!

    Frisch gepflückte Brennnesseln in einen Eimer geben und mit Wasser auffüllen. Den Sud 12 bis 24 Stunden ziehen lassen, dann ist Ihr biologischer Blattlausvernichter fertig.

    Das war leider falsch.
  • Frage 10 von 12:

    Die Geranien der Nachbarn blühen viel schöner als Ihre. Woran könnte das liegen?

    Die Geranien der Nachbarn blühen viel schöner als Ihre. Woran könnte das liegen?

    Ihre Antwort:

    Vermutlich entfernen die Nachbarn regelmäßig die verblühten Blüten und gießen die Geranien morgens und abends.

    Richtig!

    Geranien brauchen viel Wasser. Werden sie nicht ausreichend gegossen, werden sie blühfaul. Allerdings muss überschüssiges Wasser ungehindert abfließen können, Staunässe kann den Wurzeln schaden. Besonders schön blühen Geranien, wenn Sie verblühte Pflanzenteile regelmäßig entfernen.

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Auf den Balkon der Nachbarn scheint keine Mittagssonne, das tut den Pflanzen gut.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Wahrscheinlich haben Ihre Nachbarn Rindenmulch unter die Erde gemischt, das fördert die Blühfreudigkeit von Geranien.

    Richtig!

    Das war leider falsch.
  • Frage 11 von 12:

    Wie können Sie Erdbeeren vor Grauschimmel schützen?

    Wie können Sie Erdbeeren vor Grauschimmel schützen?

    Ihre Antwort:

    Sie stecken Knoblauchzehen in die Erde.

    Richtig!

    Knoblauch schützt nicht nur vor Grauschimmel, er soll auch für aromatischere Früchte und eine reichere Ernte sorgen.

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Sie pflanzen Sonnenblumen zwischen die Erdbeerpflanzen.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Sie decken die Pflanzen abends mit Folie ab.

    Richtig!

    Das war leider falsch.
  • Frage 12 von 12:

    Im Sommer hat der Rhododendron prächtig geblüht, im Winter rollt er die Blätter ein. Woran könnte das liegen?

    Im Sommer hat der Rhododendron prächtig geblüht, im Winter rollt er die Blätter ein. Woran könnte das liegen?

    Ihre Antwort:

    Die Pflanze ist vermutlich mit einem Pilz infiziert, der durch den Stich von Zikaden übertragen wird.

    Richtig!

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Das ist völlig normal, die Pflanze läuft im Winter auf Sparflamme.

    Richtig!

    Der Rhododendron ist eine immergrüne Pflanze, die auch im Winter Photosynthese betreibt, also Wasser verdunstet. Rollen sich die Blätter auf, bedeutet das, dass die Pflanze die Photosynthese reduziert und Wasser spart.

    Das war leider falsch.

    Ihre Antwort:

    Wahrscheinlich haben Sie die Pflanze im Sommer zu viel gegossen.

    Richtig!

    Das war leider falsch.
  • Foto: Corbis
  • Gartenwissen

    Gewusst wie: Tipps für den Garten
    Gewusst wie: Tipps für den Garten

    Welche Erde ist die beste? Was mache ich mit meinen Gartenmöbeln, damit sie lange schön bleiben? Und wie oft muss ich eigentlich gießen? 14 Tricks und Tipps für einen schönen Garten.

    mehr
  • Mein Garten im Frühling

    Gartentipps: Grundwissen für Grünlinge
    Gartentipps: Grundwissen für Grünlinge

    Welche Erde brauche ich? Was tun gegen Unkraut? wann soll ich gießen? Zehn Gartentipps für Einsteigerinnen, mit denen (fast) nichts schiefgehen kann.

    mehr