Eigene Bedürfnisse
Test Selbstliebe: Sind Sie gut zu sich?

Achten Sie genug auf sich? Oder stellen Sie Ihre eigenen Bedürfnisse immer wieder für andere zurück? Finden Sie heraus, wie es um Ihre Selbstliebe steht.

Sie können weiter über Ihr Leben grübeln und um sich selber kreisen - oder Sie machen diesen Test von BRIGITTE-WOMAN-Psychologin Dr. Eva Wlodarek. Und erfahren, wie ausgeprägt Ihr Talent ist, Ihre wahren Bedürfnisse zu erkennen und wie groß Ihre Selbstliebe ist. So geht's: Kreuzen Sie bei jeder Frage diejenige Antwort an, die am ehesten auf Sie zutrifft.

Buchtipp: Mehr von Eva Wlodarek lesen Sie in Ihrem Buch "Wunscherfüllung für Selbstabholer: Wie Ihre Wünsche Wirklichkeit werden", 216 Seiten, Campus Verlag, 17,90 Euro.

  • Frage 1 von 20:

    Vorstellungsgespräch für Ihren Traumjob: Alles läuft prima, allerdings haben Sie den Eindruck, dass Ihr zukünftiger Chef ein ganz schwieriger Typ ist. Was nun?

  • Frage 2 von 20:

    Sich wohl fühlen hat ja bekanntlich viel mit dem Äußeren zu tun. Im Folgenden stellen wir Ihnen vier mögliche Situationen vor. In wie vielen Szenarien können Sie sich wiederfinden?

    Szenario 1: Ungeschminkt und in ollen Klamotten wollen Sie eben Brötchen holen. Da läuft Ihnen eine Bekannte - natürlich top gestylt - über den Weg und verwickelt Sie in ein Gespräch. Sofort fühlen Sie sich wegen Ihres Outfits unwohl und gehemmt.

    Szenario 2: Sie sehen morgens in den Spiegel: Ein echter Bad-Hair-Day. Ihre Laune rutscht sofort in den Keller.

    Szenario 3: Auf jeder Party schauen Sie sich als Erstes genau um, um zu sehen, welche Frau besser oder schlechter aussieht als Sie.

    Szenario 4: Im Schwimmbad: Nachdem Sie im Wasser waren, ziehen Sie so schnell wie möglich Ihren Bademantel über. Sie zeigen Ihre Figur einfach nicht so gern.

  • Frage 3 von 20:

    "Das muss heute unbedingt fertig werden!", "Pause machen? Geht jetzt nicht", "Das ist noch nicht perfekt": Wie groß ist die Peitsche, die Ihre innere Antreiberin regelmäßig schwingt?

  • Frage 4 von 20:

    Wie oft benutzen Sie Wendungen, die Bescheidenheit signalisieren wie "Ich habe da eine ganz dumme Frage...", "Wenn ich auch mal etwas sagen dürfte..." oder "Bitte, machen Sie meinetwegen keine Umstände"?

  • Frage 5 von 20:

    Auf der Geburtstagsparty einer Freundin langweilen Sie sich tödlich. Seit zwei Stunden drehen sich die Gespräche um Themen, die Sie überhaupt nicht interessieren. Was tun Sie?

  • Frage 6 von 20:

    Sie haben ein größeres Projekt erfolgreich abgeschlossen und bekommen ein ganz dickes Lob. Welche Reaktion ist typisch für Sie?

  • Frage 7 von 20:

    Und wie gehen Sie selbst mit Ihrem Erfolg um?

  • Frage 8 von 20:

    Sie liegen mit einer dicken Erkältung im Bett. Ihre Chefin ruft an: "Könnten Sie nicht doch kommen? Wir brauchen Sie hier dringend!" Was tun Sie?

  • Frage 9 von 20:

    Mit Ihren Freundinnen ausgehen, stundenlang reden, mal einen richtig tollen Mädels-Abend zusammen verbringen - wie oft gönnen Sie sich das?

  • Frage 10 von 20:

    Die negative Stimme im Kopf entmutigt Sie oder macht Sie klein. Sie sagt Dinge wie "Da hast du dich aber schön blamiert" oder "Vergiss es, das klappt sowieso nicht". Wie laut ist Ihre Stimme?

  • Frage 11 von 20:

    Wie viele dieser Sünden treffen pro Tag für Sie zu?

    Ich rauche mehr als fünf Zigaretten.

    Ich trinke mehr als zwei Gläser Alkohol.

    Ich esse gern und viele Süßigkeiten und/oder Fastfood.

    Ich sehe mindestens drei Stunden täglich fern.

  • Frage 12 von 20:

    Seit Monaten probt ein junger Schauspieler tagsüber für ein neues Theaterstück, steht abends auf der Bühne und gibt zwischendurch viele Interviews. An seinen wenigen freien Tagen arbeitet er mit seiner Band an einem Tourprogramm. Jetzt muss er wegen totaler Erschöpfung aussetzen. Könnte Ihnen so etwas auch passieren?

  • Frage 13 von 20:

    Es gibt Leute, die meckern an allem herum, sehen immer nur schwarz und jammern ohne Ende. Leider kann man ihnen nicht immer entkommen. Wie verhalten Sie sich denen gegenüber?

  • Frage 14 von 20:

    Wie wurden Sie in der vergangenen Woche im Allgemeinen behandelt?

  • Frage 15 von 20:

    Jeder von uns wurde in seinem Leben schon einmal gekränkt oder verletzt. Wie viele Ereignisse fallen Ihnen ein, die in Ihnen immer noch heftige Gefühle wie Schmerz, Wut oder Rachegelüste auslösen?

  • Frage 16 von 20:

    Sie haben vergessen, Ihre Mutter anzurufen, Ihre Freundin ist sauer, weil Sie ihr nicht beim Umzug helfen, Ihr Partner beschwert sich, dass Sie zu wenig Zeit für ihn haben. Genug Gründe, um Schuldgefühle zu entwickeln. Wie stark belasten diese Sie im Allgemeinen?

  • Frage 17 von 20:

    Wie viele dieser Aussagen treffen auf Sie zu? Egal, ob im Büro oder im Privatleben, es passiert Ihnen häufig, dass Sie...

    ...um des lieben Friedens willen nachgeben.

    ...sich nicht wehren können, wenn Sie jemand dumm anmacht.

    ...von anderen übersehen oder übergangen werden.

    ...sich im Vergleich zu anderen unattraktiv finden.

  • Frage 18 von 20:

    Eine Freundin bekommt, was Sie sich schon lange wünschen: den Traummann, ein tolles Jobangebot, ein üppiges Erbe. Behaupten Sie jetzt nicht, Sie freuten sich nur von Herzen mit...

  • Frage 19 von 20:

    Durch einen Irrtum sind Sie zu früh in den Himmel gekommen. Petrus macht Ihnen ein Angebot: "Du darfst zurück auf die Erde, wenn du alle Dinge änderst, die du zu Lebzeiten vernachlässigt hast." Wie viele Dinge müssten Sie also in Angriff nehmen, die Sie zuvor nicht beherzigt haben?

    ...jeden Tag etwas Schönes für sich zu planen.

    ...mehr zu riskieren, statt immer nur auf Nummer sicher zu gehen.

    ...selbstbewusst Forderungen zu stellen.

    ...deutlich Nein zu sagen, wenn Sie etwas nicht tun möchten.

  • Frage 20 von 20:

    Gleich wissen Sie mehr, aber schätzen Sie doch vorab selbst mal ein, wie gut Sie zu sich sind. (1= sehr schlecht, 10 = sehr gut)

  • Test: Eva Wlodarek
    Foto: Corbis
  • Freier Kopf, leichtes Herz

    Wie werde ich gelassener?
    Wie werde ich gelassener?

    Meist sind es die immer gleichen Gedanken, die durch unser Hirn kreisen und uns die Stimmung vermiesen. Zum Glück muss man gar nicht lange grübeln, um gelassener zu werden.

    mehr
  • Gedankenspirale

    Test: Grübeln Sie zu viel?
    Test: Grübeln Sie zu viel?

    Spuken Ihnen immer wieder dieselben Gedanken im Kopf herum? Testen Sie, ob Sie zu viel grübeln.

    mehr