Altersunterschied in der Partnerschaft
Junger Mann und ältere Frau - kann das funktionieren?

Sie ist 49, 57 oder auch 68, und nie hat man sie strahlender, glücklicher und erotischer gesehen. Ist ein junger Mann der Grund? Drei "ungleiche" Paare erzählen, wie gut das funktionieren kann: junger Mann und ältere Frau.

Als vor genau 20 Jahren die amerikanische Zeitschrift "Newsweek" eine Statistik veröffentlichte, nach der die Chancen für eine 40-jährige Frau, einen Mann zu finden, so klein zu sein schienen wie ein Sechser im Lotto oder ein achtblättriges Kleeblatt, fühlte sich eine ganze Altersgruppe von liebessehnsüchtigen, bindungswilligen Frauen vom Beziehungsmarkt wie wegradiert. Wir regten uns auf, wir gaben Anzeigen auf, wir betranken uns, später klickten wir dann jede Menge Chatrooms an. Einige von uns resignierten, legten sich eine Katze zu oder zogen in Frauen-WGs. Die Männer unserer Altersklasse lebten dagegen beziehungstechnisch nach dem Motto "Alt bin ich selber", wählten als Erstfrau eine Gleichaltrige, als Zweitfrau eine zehn Jahre Jüngere, als Drittfrau eine 20 Jahre Jüngere, bis sie mit 70 bei der weiblichen Eizelle angelangt waren.

Auch grauhaarige Frauen stehen auf den Typ junger Mann

Diese ungerechten Zeiten sind vorbei. Gleiches Recht für alle, finden viele Frauen, die in den letzten Jahren auf den jungen Mann gekommen sind. Frauen, die im Bett lieber einen jungen Mann mit Witz und Kraft als einen alten Gockel mit zu viel Haar im Ohr haben, gibt es nicht nur in Hollywood und nicht nur bei Promis. "Da es von der Gesellschaft immer mehr toleriert wird, trauen sich auch immer mehr, diese Lebensform auszuprobieren", sagt die Hamburger Psychologin Heide Gehrts. "Es sind selbstbewusste Frauen, die ganz bewusst ein höheres Risiko ein- und nicht mehr auf Nummer sicher gehen wollen." Umso mehr, als auch jede zweite konventionelle Ehe in Deutschland geschieden wird, was die Lust der Frauen auf neue Experimente und etwas schrägere Liebeskombinationen erhöhen mag.

Besonders wir Frauen über 40 sind nicht nur selbstbewusster, finanziell unabhängiger und attraktiver denn je, sondern auch gelassenere Genießerinnen, die längst ihre eigenen Lebens- und Beziehungsweichen stellen. Sie brauchen keinen Mann, der sie erfüllt und aufwertet und dem sie die undankbare Rolle des Versorgers aufbürden. Und während sich ein älterer, meist traditioneller Mann von einer unabhängigen Frau bedroht fühlt, ist ein junger Mann von unserer Power sehr angetan, zumal wenn wir keine Kinder mehr wollen. Denn das laute Ticken der biologischen Uhr kann als junger Mann ganz schön nervig sein.

Er will nicht ihr Geld, sondern sie selbst

"Es gibt für eine ältere Frau kein schöneres Kompliment, als von einem jüngeren Mann gewollt zu werden", sagt Heide Gehrts. "Wer den Stress, den es natürlich auch gibt, aushält, der kann den Verjüngungseffekt von ganzem Herzen genießen."

Natürlich gibt es sie noch immer, die alte Frau als Zielscheibe für Neider und Moralapostel. Für Menschen, die es peinlich finden, wenn eine grauhaarige Frau einen blonden Mann küsst, der nicht ihr Sohn ist. Dabei ist die unterschwellige Frage: "Wie hat die den denn aufgegabelt? Der will doch nur ihr Geld, oder?" oft verblüffend leicht beantwortet. Denn meistens ist es nicht die "geile Alte", die den jungen Mann erlegt, sondern er ist es, der sich verliebt und an ihre Fersen heftet, der ihre Lockerheit und ihren Humor schätzt, ja sogar den Schuss Mütterlichkeit! Ein junger Mann will eben nicht nur Federbettlippen, kreisrunde Gel-Brüste und einen Blick aus künstlich erzeugten Mandelaugen.

Ist das nicht wunderbar? Drei "ungleiche" Paare erzählen, was ihre Liebe und ihr Leben schön, anstrengend und aufregend macht.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  • Text und Protokolle: Sabine Reichel
    Fotos: Marek Vogel, iStockphoto

Bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter

{