Twitter, Pinterest & Co.
Soziale Netzwerke im Internet: Die sollten Sie kennen!

Das Prinzip der sozialen Netzwerke ist so alt wie das Internet selbst: Es geht um die Vernetzung von Menschen. Wir stellen wichtige soziale Netzwerke vor und erklären, warum es sich lohnt, sich mit ihnen zu beschäftigen.

  •  
  •  

Twitter: Nachrichten und Geschnatter

Foto: ullrich/ Fotolia.com

"Ich putze mir gerade die Zähne!" ist Geschnatter. "Hier ist gerade ein Flugzeug abgestürzt" ist eine Nachricht. Twitter ist ein Kurznachrichtendienst. Nur 140 Zeichen hat man, um zu melden, was es zu melden gibt. 2009 war Twitter zum ersten Mal schneller als die BBC als in den Niederlanden ein Flugzeug abstürzte und ein Twitter-Nutzer als der erste "Live-Reporter" fungierte. Genau das ist nämlich das Potenzial von Twitter: die unfassbare Schnelligkeit und die Millionen Nutzer, die Nachrichten sowohl twittern als auch teilen ("retweeten") können.

Deswegen ist Twitter auch ein sogenannter Online-Zwitter: Microblogging und soziales Netzwerk in einem. Die soziale Komponente kommt zustande, weil man neben tweeten und retweeten auch ganze Twitter-Kanäle abonnieren ("followen") kann, deren Tweets man dauerhaft lesen und kommentieren möchte. Natürlich können Sie auch "verfolgt" werden. Dabei steht es Ihnen aber frei einzustellen, ob Sie Follower ungefragt zulassen oder ob Sie erst eine Anfrage bestätigen, die es dann erlaubt, Ihnen zu folgen.
Durch das Verfolgen verschiedener Personen auf Twitter können Sie sich selbst Ihre individuelle Fachzeitschrift zusammenstellen. Wenn Sie auf die neuesten Aktivitäten von LadyGaga nicht verzichten wollen – follow. Wenn Ernährung und Gesundheit zu Ihrem Interessensgebiet gehören, suchen Sie sich die Twitter-Kanäle führender Forscher und Forscherinnen - follow.

Ein Tipp der Redaktion:
BRIGITTE-woman.de bei Twitter und eine kleine Anleitung zur Twitter-Nutzung.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • Text: Christine Mühlig
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen