Demenz
Judith Fox: Mein Mann hat Alzheimer

Demenz ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. In London findet derzeit der erste G8-Gipfel zu diesem Thema statt. Judith Fox war drei Jahre mit ihrem Mann verheiratet, als bei ihm Alzheimer diagnostiziert wurde. Seitdem hält sie ihr Leben mit ihm in Fotos fest.

Judith Fox: Die Diagnose lautet Alzheimer

Als sich die Fotografin Judith Fox in Edmund Ackell verliebte, hatte er eine Scheidung und sie den Verlust ihres ersten Ehemanns hinter sich. Ed war damals ein brillianter Arzt, lebenslustig, sportlich, redegewandt. Doch es gab einen Moment, kurz vor ihrer Verlobung, als Judith dachte: "Vielleicht hat Ed Alzheimer." An einen konkreten Auslöser kann sie sich nicht erinnern. Nur, dass er ihr vergesslicher vorkam als andere. Aber sie erinnert sich noch genau an ihren nächsten Gedanken: "Egal, ich werde ihn trotzdem heiraten. Mit so einer Krankheit kann er doch nicht alleine bleiben." Danach schob sie den Gedanken beiseite. 1998, nach drei Jahren Ehe, stellte ein Neurologe schließlich die Diagnose: Ed hat Alzheimer. Die Krankheit, sagt Judith Fox, veränderte jede einzelne Minute ihres Lebens.

Die hier gezeigten Fotos stammen aus Judith Fox' Bildband "I Still Do. Loving and Living with Alzheimer's".

Mehr bei BRIGITTE Woman
Was die Diagnose Demenz für Angehörige bedeutet: Diskutieren Sie mit im Forum
Kranke Partner: Das gemeinsame Leiden
Erinnerungen: Der Schatz im Gedächtnis
Demenz: Die Kunst in kurzen Sätzen zu sprechen

  • Fotos: Judith Fox
    Text: Julia Müller
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen