Zuckerkrankheit
Test: Diabetes - haben Sie ein erhöhtes Risiko?

Machen Sie den Diabetes-Test. Immer mehr Menschen erkranken an der Volkskrankheit Diabetes, ohne es zu merken. Denn oft wird gerade der weitverbreitete Diabetes-Typ 2 nicht erkannt.

  •  
  •  

Hier finden Sie den Diabetes-Test - denn viele Menschen in Deutschland erkennen die Krankheit nicht rechtzeitig.

  • Frage 1 von 8:

    Wie alt sind Sie?

  • Frage 2 von 8:

    Wurde bei mindestens einem Mitglied Ihrer Verwandtschaft Diabetes diagnostiziert?

  • Frage 3 von 8:

    Welchen Taillen-Umfang messen Sie auf Höhe des Bauchnabels?
    So wird gemessen: Im Stehen legen Sie das Maßband in der Mitte zwischen dem unteren Rippenbogen und dem Beckenkamm um den Bauch herum, leicht ausatmen und den Wert auf Nabelhöhe ablesen. Wenn Sie kein Maßband zur Hand haben, verwenden Sie ein Stück Schnur und nehmen Sie ein Lineal zu Hilfe.

  • Frage 4 von 8:

    Haben Sie täglich mindestens 30 Minuten körperliche Bewegung?
    Mit "Bewegung" sind nicht nur sportliche Aktivitäten wie Radfahren oder Spazierengehen gemeint. Bewegung am Arbeitsplatz (z.B. Verkaufsregale auffüllen) oder im Haushalt (z.B. Fenster putzen, Gartenarbeit) zählt genauso.

  • Frage 5 von 8:

    Wie oft essen Sie Obst, Gemüse oder dunkles Brot (Roggen- oder Vollkornbrot)?

  • Frage 6 von 8:

    Wurden Ihnen schon einmal Medikamente gegen Bluthochdruck verordnet?

  • Frage 7 von 8:

    Wurden bei ärztlichen Untersuchungen schon einmal zu hohe Blutzuckerwerte festgestellt?

  • Frage 8 von 8:

    Wie ist bei Ihnen das Verhältnis von Körpergröße zu Körpergewicht (Body-Mass-Index/BMI)?
    Den BMI errechnen Sie folgendermaßen: Körpergewicht (in Kilogramm) dividiert durch die Körpergröße (in Metern) im Quadrat. Beispiel: Sie wiegen 65 Kilogramm bei einer Größe von 1,70 Meter: 65/(1,70x1,70) = 22,49. Der BMI ist also 22.